leFoulard

leFoulard entdeckt Stoffe mit Geschichte und interpretiert die zeitlosen Originale als Seidenfoulards. Die limitierten Kollektionen werden in der letzten Seidendruckerei der Schweiz von Hand gefertigt. 

Presse_1©Jan Volpp.jpg

Kollektion «leGlaronais»

 

Einst brachten Seefahrer bunt bedruckte Tücher aus Indien ins Glarnerland. Im kleinen Schweizer Kanton wurden die orientalischen Muster neu interpretiert und auf quadratische Baumwolltücher gedruckt. Meist in den Farben Rot und Blau. Das Rot der Tücher soll ursprünglich gar aus Kuhmist entstanden sein. 

 

Zur Geschichte

Seide

Kollektion «leBauhaus»

 

 

Gunta Stölzl war die erste und einzige Meisterin am Bauhaus. Bahnbrechend innovativ verwebte sie Metallfäden, Bast, Papier und Cellophan mit Wolle und manipulierte mit ihren Schülerinnen die Webstühle, um völlig neuartige Textilien zu entwerfen. Gunta Stölzls Webereiklasse fand weit über die Landesgrenzen hinaus Beachtung.

 

Zur Geschichte